Bärbel Dieckmann

Bildhauer / Künstler
DSC01220

Der stürzende Ikarus empfängt uns. Der aus Übermut – Über-Mut – der Sonne zu nahe kam und in den Tod stürzte. Symbol für Aufbruch und menschliche Neugier, Unbekanntes zu ergründen.

Die Bewegung des Stürzens widerspricht eigentlich der klassischen plastischen Form. Denn Stürzen ist statisch nicht fassbar. Der Trick, diesen Ikarus frei von der Decke hängen zu lassen, öffnet einen verblüffenden Zugang zur Kunst von Bärbel Dieckmann. Denn er vereint gewissermaßen alles, was dieser Künstlerin wichtig und nahe ist. Es geht ihr um den Menschen, den menschlichen Körper, sein Geworfensein in die Zeit, sein Streben, sein Leiden, seine Schönheiten, seine Verletzungen, seine Vollkommenheit.

Weiterlesen

Hubert Mussner

Bildhauer / Künstler
DSC01200

Indem er eigene Gedanken und Gefühle in seinen Entwürfen preisgibt, versucht er der Skulptur eine besondere Aussagekraft zu geben und findet so zu seiner persönlichen Ausdrucksform.

Ist die menschliche Figur ein von Hubert Mussner bevorzugtes Motiv, so gefällt es dem Künstler auch, diese Figur in einen Raum zu setzen, dessen Maße er genau bestimmt und dessen Atmosphäre er dem Imaginären überlässt, um die intimsten Gefühle und die verschiedensten Aspekte des menschlichen Ausdrucks zu erkunden.

Weiterlesen

Marc Haselbach

Bildhauer / Künstler
DSC01183

Auf den ersten Blick ist Marc Haselbach Bildhauer. Aber den Begriff des Bildhauers kann man im Falle von Marc Haselbach auch wortwörtlich nehmen.

Sein skulpturales Werk hat eine Basis in einem umfangreichen zeichnerischen Werk, wobei sich hier die Frage nach der ersten Instanz erübrigt. Die Skulptur verweist auf die Zeichnung und die Zeichnung verweist auf die Skulptur. Es gibt eine spezifische Abhängigkeit zwischen diesen Formen künstlerischen Ausdrucks.

Weiterlesen

Ronald Perathoner

Bildhauer / Künstler
Roland_Perathoner

Nicht die Zeit die man bei der Arbeit verbringt ist wichtig, sondern nur das Resultat und was man damit bewirkt.

Roland Perathoner wurde 1961 geboren und arbeitet seit dreißig Jahren als (Holz-)Bildhauer. Er lebt und arbeitet in Wolkenstein/Gröden uns stellte bereits zum zweiten Mal bei ARTBREIT aus. Die Arbeiten, die er bei ARTBREIT zeigte, folgten einer neuen Linie eher – einfach aber ausdrucksvoll. Er verwendet bevorzugt Nussbaumholz aber auch gemischte Holzarten sowie Bronze. Es handelt sich ausschließlich um Unikate, die er z.T. mit Farbe oder Echtgold versieht.

Weiterlesen

Wojtek Hoeft

Bildhauer / Künstler
DSC01197

Der aus Polen stammende Künstler, der seit 1990 in Berlin lebt, zeigt menschliche Typen mit Charakter. Neben „Mann und die Wand“, „Rollschuhfahrerin“. Als Bildhauer versucht Wojtek Hoeft den Menschen über den Körper zu verstehen und über den Körper anzusprechen. Deshalb gestaltet er figürliche Skulpturen.

Die Figur steht uns als Objekt unter vielen gegenüber, wird aber vom Betrachter als Abbildung unseres Körpers gelesen. Diese einfache Tatsache macht er sich als Künstler zunutze, um im Betrachter die Empfindung für den Körper und die damit verbundenen kognitiven Vorstellungen anzusprechen. Wojtek tut dies, indem er die Physiognomien seiner Skulpturen neu gestaltet und formt. Er überschreitet die Grenzen des scheinbar statisch und physiognomisch Möglichen und konfrontiert den Betrachter so mit seinen Ansprüchen an den Körper und mit der Relativität seines Körper- und Selbstbildes.

Weiterlesen